Holunder-Wunder

Wenn der Schwarze Holunder oder wie der Norddeutsche sagt - der Fliederbeerstrauch - blüht, beginnt nach dem phänologischen Jahreskalender der Frühsommer. Aus den aromatisch duftenden Sternenblüten mache ich Sirup oder auch Gelee. Meine neueste Kreation ist analog zum Sommerdrink ein "Hugo-Gelee" aus Holunderbeeren in Prosecco mit Limettenschale und -saft sowie ein paar Minzblättern. Mein Sohn liebt die Blütendolden auch in Teig ausgebacken. Und einige trockne ich für die kalte Jahreszeit als Zutat für einen Erkältungs-Tee. Die Stiele schneide ich dabei so weit wie möglich ab. Hoffentlich bleiben noch genug Blüten über für die Holunderbeeren-Ernte im Herbst....