Auf Stauden ist Verlass

Wo gibt es das heute noch - bedingungslose Verlässlichkeit - bei Gartenstauden auf jeden Fall. In jedem Frühjahr ist es für mich immer noch faszinierend zu beobachten, wie sich in den wie abgestorben aussehenden Strünken im Beet wieder Leben regt. Besonders frisch maigrün sind immer die Horste der Taglilien (Foto). Durch die milden Temperaturen und frostfreien Nächte sind einige Stauden schon recht weit ausgetrieben. Doch keine Angst, es ist immer noch Zeit, sie zu versetzen oder zu teilen, falls das Miteinander im Staudenbeet zu eng zu werden scheint. Einige Stauden brauchen dies  sogar regelmäßig.  So zum Beispiel die Wiesen-Iris, deren dichte Horste sonst von innen leicht verkahlen.