Zucchini satt!

Man mag sie oder man mag sie nicht.. Meine erste, kulinarisch sehr fragwürdige Begegnung mit Zucchini war Anfang der Achtziger Jahre im Skiurlaub in Canazei in Italien. Schlabberig weich gegart, fast geschmacklos lagen sie da als Gemüsebeilage auf dem Teller der Hotelpension. Erst mit dem ersten eigenen Garten und dem ersten Hochbeet ist meine Liebe zu den grünen oder gelben Kübisgewächsen geweckt worden. Heute habe ich eine ganze Bandbreite an Rezepten, die ich daraus zubereite und immer schmecken sie lecker. Eine meiner liebsten Varianten ist das Zucchini-Curry mit Tomaten, Knoblauch, Weißwein und Curry. Dazu leckeren Reis, ein tolles Sommergericht - und sogar vegan!