Gefiederte Wintergäste

Ich habe  sie wieder verpasst, die Vogelzählaktion vom NABU, die "Stunde der Gartenvögel" Anfang Januar. Aber auch erst jetzt ist so richtig etwas los im Garten. Ein Schwarm von Kernbeissern (Foto) bevölkert unseren Feldahorn und knaspert an den immer noch am Baum hängenden Früchten herum. Dazu gesellen sich auch immer wieder Kolonien von Bergfinken. Sie kommen auch häufiger mal ans Futterhäuschen, wo Kleiber, verschiedene Meisen, Dompfaff, Rotkehlchen, Heckenbraunelle und Sperlinge sich schon den ganzen Winter Futter holen. Bergfinken und Kernbeisser sind Vogelarten, die wir meist nur im Winter in unbelaubten Bäumen beobachten können. Der Kernbeisser versteckt sich im Sommer eher im Wald in hohen Baumkronen. Der Bergfink hingegen ist ein Zugvogel, der im Frühjahr wieder Richtung Norden in seine Brutgebiete zieht.