Die Küchengarten-Box im Juni

Im Juni heißt es auf der Küchengartenbox: gießen, ernten und die Lücken füllen. Den Stangenbohnen im Pflanzkasten kann man beim Ranken zusehen. Es gibt erste Erbsen zu naschen und auch leckere Zucchini oder knackige Gurken kann ich oft schon Mitte des Monats pflücken. Und Kräuter gibt es im Überfluss.


Rhabarber richtig ernten

Anfang Juni kann noch  vom Rhabarber aus dem flachen Pflanzkasten der  Küchengarten-Box ernten, z. B. für leckere Frühstücksmarmelade oder Rhabarber-Chutney. Die einzelnen Blätter an der Basis vorsichtig abdrehen, nicht an der Staude reißen. Ende Juni nach der Erntezeit kann man sie zur Kräftigung noch einmal düngen, z.B. mit Beinwelljauche.


Küchengarten-Box-Praxistipps

Tomaten ausgeizen

Bei großfrüchtigen Stab- oder Fleischtomaten knipst man regelmäßig die aus den Achseln der Blätter am Haupttrieb wachsenden Seitentriebe ab. Sonst wird aus der Pflanze leicht ein Blätter-Dschungel, in dem die Früchte nur schwer ausreifen können.

Blattlaus-Alarm!

Nicht nur Artischocken (Foto) sind empfindlich für die  Schwarze Bohnenblattlaus. Besonders Triebspitzen und  Blütenknospen sind gefährdet. Um die lästigen Sauger los zu werden, hilft ein scharfer Wasserstrahl, bei geringem  Befall auch ein feiner Borstenpinsel, mit dem man die Tiere von den Trieben bürstet.

Wenn die Rauke blüht

Mit steigenden Temperaturen fangen Salatrauke (Foto) und auch Wilde Rauke an zu blühen. Dann bilden die Pflanzen kaum noch neues Laub. Man kann die Blütenstände abschneiden, damit die Pflanzen wieder  neue Blätter treiben. Ich lasse ein oder zwei Raukepflanzen ruhig ausblühen, um  selber Saatgut zu ernten.


Jetzt aussäen und pflanzen

Wo noch Platz ist auf dem Hochbeet, säe ich Anfang Juni Buschbohnen, Mangold, Möhren, Kopf- oder Pflücksalat, Rauke oder Lauchzwiebeln nach.
Für die Pflanzzeit  im Ende Juli ziehe ich  Brokkoli, Grünkohl oder Blumenkohl in Aussaatschalen oder Töpfen vor.


Auf dem Kräuter-Rondell

Süßdolde naschen

Die Süßdolde hat jetzt grüne Fruchtansätze. Diese schmecken süß-lakritzig und können genascht werden.

Minze ernten

Die Minzen haben  kräftig ausgetrieben und können jetzt vor der Blüte gut geerntet werden. ich schneide immer mal ein Büschel ab, zupfe die Blätter ab und trockne sie an einem luftigen Ort für Herbst und Winter.

Schildampfer blüht

Der Schildampfer auf dem Kräuter-Rondell fängt im Juni an zu blühen und bildet dann erst einmal keine neuen Blätter.  Man kann ihn aber weiter ernten. Ich schneide ihn dann meist einmal komplett zurück, damit er neue Blätter treibt und nicht unnötig viel Kraft in die Samenbildung geht.


Wraps mit Wilder Rauke

Diese Wraps sind lecker als kleine Vorspeise oder als Fingerfood für ein sommerliches Buffet. Für 2 Stück: 1 Handvoll Raukeblätter kurz waschen und mit einem Messer grob zerschneiden. 2 Weizentortillas (Durchmesser 20 cm) mit einer Mischung aus  100 g Schmand, 2 TL süßen Senf, einer Prise Salz und Pfeffer bestreichen. Die Rauke darauf verteilen und je eine Scheibe Räucherlachs auf die untere Hälfte der Tortillas legen. Diese dann eng aufrollen und dabei die Seiten einklappen. Die Wraps bis zum Servieren kühl stellen und dann schräg in zwei Hälften schneiden. Mit ein paar Raukeblättern und Schnittlauchblüten als Deko servieren.